Nach einem endgradigen Knorpelschaden wurde mir durch einen Arzt angeraten meine Muskulatur zu kräftigen um mein Kniegelenk zu stabilisieren und mein Körpergewicht zu reduzieren. Also machte ich mich auf die Suche nach jemanden der mir bei meinem Vorhaben helfen konnte und stieß über facebook auf das Body-Gym in Plattling. Durch das richtige Trainingskonzept gelang es mir relativ schnell 6 kg abzunehmen und meine Kniebeschwerden wurden kontinuierlich weniger bis hin zur kompletten Schmerzfreiheit.

Doch das war erst der Anfang. Da ich auch schon länger Probleme mit meinen Bandscheiben hatte und eine OP durch das Training auch etwas hinauszögern konnte, kam ich irgendwann nicht mehr um eine OP für ein Implantat herum. Durch die fehlende Bewegung in der Zeit trotz abgeschlossener Reha waren meine Kniebeschwerden und auch die eigentlich in der Vergangenheit liegenden Schulterbeschwerden wieder da. Mehrere Ärzte rieten mir zu diesem Zeitpunkt vom Training ab. Für mich war das Hinnehmen meiner körperlichen Situation jedoch nie eine Option. Obwohl ich anfangs noch etwas unsicher durch das Implantat war, hatte ich mit der Zeit ein gutes Körpergefühl und war schnell wieder belastbar, beschwerdefreier und fühlte mich letztendlich wieder fit.

Wenn ich mich noch an manche Situationen in der Vergangenheit erinnere, wie z.B. die Erschöpfung nach einigen Arbeitstagen oder auch wegen der Hitze, lache ich heute über diese Anstrengungen und packe anschließend daheim noch Einiges an! Meine Familie ist der Meinung, dass ich seitdem sogar ausgeglichener bin.

Ich kann jedem mit ähnlichen gesundheitlichen Beschwerden wie ich sie hatte nur wärmstens ans Herz legen selbst auf seinen Körper zu hören und herauszufinden was einem gut tut. Ich konnte für mich selbst feststellen, dass eine Kräftigung meiner Muskulatur gepaart mit einem ganzheitlichen Beweglichkeitstraining der Schlüssel zur Schmerzfreiheit und einem deutlich besseren Stoffwechsel waren!
Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wo ich heute wäre, wenn ich mich nicht dazu entschieden hätte mein Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen. Auch wenn ich nach jeder OP fast wieder von vorne angefangen habe, bin ich letztendlich wieder da wo ich sein wollte.

In Zukunft geht es mir nun darum meine Fitness zu erhalten und vielleicht sogar zu verbessern. Doch am Wichtigsten ist mir so lange wie möglich ohne ernstzunehmende Beschwerden mein Leben zu genießen!